Iepern (1915)

Titel: Iepern (1915).

Thema: Stellungskämpfe an der Yser, Pilkem, (B), 9. Ratzeburger Jäger.

In Gedenken an: Frie Kloth, Söhren (9. Ratzeburger Jäger); Friedrich Wilhelm Petersen, Hadersleben (9. Ratzeburger Jäger); Georges Victor Joseph Benoit aus Beveren-Leie (B) (1e Linie Regiment, 1e Bataillon, Bat. Inf. Regt. 150).

Mit Dank an: Manfred Petersen, Struer (DK), Frans Benoit, Baexem (NL); May Oostvogels, Lille (B).

  • Originalgröße: 115/75 cm.
  • Technik: Acryl, Leinwand.
  • Entstanden: 2008.

Inspiration:

Auszug aus meinem Tagebuch zur Iepernexkursion 2008.

Die Gegend um Iepern berührt einen, der Kampf, das Elend und das Sterben ist dort noch fühlbar. Hier lagen sich Frie und Friedrich von den Ratzeburger Jägern, Georges vom 1e Linie Regiment gegenüber. Bizarr.

Ich traf einen Belgier in meinem Alter der noch immer unter dieser Vergangenheit litt. In jedem Garten findet man noch heute ohne Mühe Patronenhülsen und Schießpulver, erzählte er. Das Gebiet ist übersät mit Soldatenfriedhöfen, alle gut gepflegt manchmal mit Mahnmalen, andere mit Heldensteinen, idyllisch gelegen oder neben einem Schweinestall. Die Kirchen, Märkte, Häuser sind neu, ja, alle, alles wurde nach 1918 im alten Stil wieder aufgebaut. Unfassbar, nur der Verstand sagt einem pass auf, nichts stimmt hier und all die Einteilungen in Kategorien in denen man denkt kann man vergessen. Was für einen Einfluss muss dies auf die Bevölkerung gehabt haben und dann kam noch der 2. Weltkrieg und der Flame Georges bekam seine Befehle nicht mehr in Französisch, denn er musste deutsche Züge fahren.

Kommentare sind geschlossen